Filmarchiv A-Z

Sweet Sixteen
©

Sweet Sixteen

Regie: Ken Loach, BRD/GB 2002, 106 min, OmU (Englisch), FSK 12, empf ab 15 J


Liam ist 15, seine Mutter sitzt im Knast und wird in sechs Wochen pünktlich zu Liams 16. Geburtstag entlassen. Danach, so hat er sich geschworen, soll sich etwas ändern. Er hat einen hübschen, soliden Wohnwagen entdeckt, der für 6.000 Pfund zum Verkauf angeboten wird. Dort will er zusammen mit seiner Mutter wohnen. Doch um das Geld für die erste Rate aufzubringen, verstrickt sich der Junge zunehmend in den Abhängigkeiten der Dealer-Szene. Es geht um zerstörte Träume und eine verlorene Kindheit. Doch findet der Film zwischen Sehnsucht, Hoffen und harter Realität genauso warmherzige und optimistische Töne.
Bestes Drehbuch in Cannes 2002.
Am 21.11. 2006 um 10:30 Uhr mit anschließendem Filmseminar unter Leitung von Steffi Pusch, Filmwissenschaftlerin aus Köln.