Golden Door
©

Golden Door

Regie: Emanuele Crialese, It./Fkr. 2006, 118 min, DF, FSK 12


Anfang des 20. Jahrhunderts beschließt Salvatore (Vincenzo Amato), mit seinen beiden Söhnen und seiner Mutter die karge sizilianische Heimat zu verlassen, um den Verheißungen des fernen Amerika zu folgen. Doch die Überfahrt, eng zusammengepfercht auf einem Dampfer, gerät zur Quälerei. Hier lernt Salvatore eine geheimnisvolle Engländerin (Charlotte Gainsbourg) kennen, die ihn alsbald bittet, ihn zu heiraten. Allerdings haben die Reisenden die größte Hürde noch vor sich: Ellis Island. Es ist das Tor in die neue Welt, und es wird beherrscht von der Einwanderungsbehörde, die alle Neuankömmlinge streng auf ihre gesundheitliche, intellektuelle und sonstige Tauglichkeit für die Vereinigten Staaten prüft ... „Ein Film zwischen Realismus und Surrealismus, zwischen Naturalismus und Stilisierung: In "Golden Door" bedient sich Regisseur Emanuele Crialese scheinbar kaum miteinander vereinbarer Stile und Inszenierungsstrategien und schafft doch ein homogenes Ganzes.“ (tip berlin)