Following
©

Following

Regie: Christopher Nolan, GB 1998, 71 min, OmU (Englisch), FSK 16


Möchtegern-Schriftsteller Bill folgt wildfremden Menschen quer durch London - anfangs unter dem Vorwand, Charakterstudien für sein nächstes Werk zu betreiben, zunehmend jedoch aus voyeuristischer Neugier. Eines Tages trifft er dabei auf einen Wesensverwandten: Cobb bricht in fremde Wohnungen ein, nicht nur um sie auszurauben, sondern um in den persönlichen Besitztümern der Bewohner zu stöbern. Bill begleitet Cobb bei einigen seiner Einbrüche und lässt sich immer mehr auf dessen faszinierenden Spiele ein, ohne zu merken, dass er langsam selbst zum Opfer wird. Regisseur Christopher Nolan wurde international durch seinen Film „Memento“ bekannt. „Following“ ist sein zwei Jahre früher entstandener Debütfilm. Geschickt experimentiert Nolan hier mit verschachtelten Erzählstrukturen. Raffinierte Veränderungen in der Abfolge der Ereignisse lassen den Zuschauer, ähnlich wie die Hauptfigur, lange im Unklaren über das tatsächliche Geschehen. Ein gelungenes, spannendes Verwirrspiel.