Jesus Christ Superstar
©

Jesus Christ Superstar

Regie: Norman Jewison, USA 1972, 107 min, DF, FSK 12


Die Filmversion der erfolgreichen Rockoper: Eine Gruppe junger Leute spielt in den Ruinen antiker Bauten in der Negev-Wüste Stationen aus dem Leben Jesu und seiner Jünger. Der Akzent liegt auf dem machtpolitischen Spannungsverhältnis, in das Jesus durch den Massenerfolg seiner Predigten gerät. Judas wird als tragische Figur interpretiert: Seine Skepsis und Verzweiflung angesichts der zur Droge gewordenen christlichen Lehre - auf deren sozialrevolutionäre Kraft er hoffte - treibt ihn zu Verrat und Selbstmord. Die brillant fotografierte Inszenierung macht sich mitunter selbst zum Thema, indem sie Starkult und Showbusiness ironisiert ... (Lexikon des internationalen Films)

Am 08.05. um 19:30 mit Einführung durch Klaus-Dieter Kaiser, Leiter der Evangelischen Akademie M-V und anschließendem Gespräch
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie M-V und der Theologischen Fakultät der Universität Rostock.