Drei Farben: Weiß
©

Drei Farben: Weiß

Regie: Krzysztof Kieslowski, Fkr./Polen 1993, 91 min, DF, FSK 12


Marek, der polnische Friseur, lebt in Paris. Doch will ihm nichts so recht gelingen. Als schließlich auch seine Ehefrau davon läuft, beschließt er, zurück nach Polen zu gehen. Hier tun sich neue Schwierigkeiten auf und schließlich kommt es zu Tod und Auferstehung des Marek. In faszinierender Weise fabuliert Kieslowski über Liebe und Tod, über Glück und Pech und den mystischen Zusammenhang unserer Welt.