Die Blumen von gestern Trailer
© Piffl Medien

Die Blumen von gestern

Regie: Chris Kraus, BRD 2016, 125 min, FSK 12


Totila Blumen (Lars Eidinger) ist Holocaust-Forscher. Als solcher versteht er keinen Spaß. Weder im Allgemeinen noch im Besonderen, wenn seine Kollegen versuchen, aus einem Auschwitz-Kongress ein werbefinanziertes Medien-Event zu machen. Als man Totila dann auch noch die überdrehte französische Studentin Zazie als Praktikantin vor die Nase setzt, die mit seinem direkten Vorgesetzten ein Verhältnis hat, ist seine Lebenskrise komplett. Und dann tauchen auch noch zwischen Totos und Zazies Biografien bizarre Verbindungen auf... Eine ziemlich schwarze Komödie, die einige Tabus bricht und eingefahrene Vorstellungen auf den Kopf stellt.