Die Thomaner
©

Die Thomaner

Regie: Paul Smaczny, Günter Atteln, BRD 2011, 113 min, FSK o. A.


Zum 800-jährigen Bestehen des weltbekannten Thomanerchors aus Leipzig porträtiert der Dokumentarfilm Leben und Schaffen der Sängerknaben. Die Regisseure haben die Thomaner ein Schuljahr im Internatsalltag, bei Proben, Auftritten und Reisen begleitet. Aus 300 Stunden Material komponierten sie eine atmosphärisch dichte Doku, die aufschlussreiche Einblicke in einen speziellen sozialen Mikrokosmos ermöglicht. Dem 1212 gegründeten Thomanerchor gehören etwa 100 Jungen zwischen zehn und 18 Jahren an. Der Chor gilt als einer der ältesten und besten der Welt. Sein Ruhm beruht unter anderem darauf, dass etliche bekannte Komponisten und Musiker ihn leiteten. Die Autoren rücken drei Thomaner und den Kantor Georg Christoph Biller in den Mittelpunkt ihrer Beobachtungen. Zwischen Einblicken in den Proben- und Schulalltag baut die Dramaturgie Höhepunkte wie eine Südamerika-Tournee und festliche Konzertauftritte ein