Fellinis Roma
©

Fellinis Roma

Regie: Federico Fellini, It./Fkr. 1971, 119 min, DF


Fellinis großartige Hommage an seine Lieblingsstadt, in der er ein ganz eigenes, persönliches Bild von Rom entwirft, beschreibt eine Metropole, in der Lebenskraft und Verfall nebeneinander stehen. Wie immer hat er skurrile, fantasievolle Geschichten erfunden, die in der Antike, zur Mussolini-Zeit und in der Gegenwart spielen.
Mit Ettore Scola hat nun ein weiterer bedeutender italienischer Regisseur einen Film über die „ewige Stadt“ gedreht. „Gente di Roma“ wird ab dem 10. März bei uns zu sehen sein.