Der die Zeichen liest Trailer
© Neue Visionen

Der die Zeichen liest

Regie: Kirill Serebrennikov, Russland 2016, 118 min, DF und OmU (Russisch), FSK 12


Benjamin ist Schüler an einer aufgeklärten staatlichen Schule. Eines Tages weigert er sich, am Schwimmunterricht teilzunehmen und zwar nicht, wie seine Mutter vermutet, wegen einer unkontrollierbaren Erektion, sondern weil der Anblick seiner spärlich bekleideten Mitschülerinnen seine religiösen Gefühle verletzt. Benjamin ist konvertiert - zum Christentum. Er bedient sich ab sofort bei einer schier unendlichen Ressource der Aggression: der Bibel. Satire nach dem Theaterstück »Märtyrer« von Marius von Mayenburg.