Parallele Mütter Trailer
© Studiocanal

Parallele Mütter

Regie: Pedro Almodóvar, Spanien 2021, 123 min, DF und OmU (Spanisch), FSK 6


Die Fotografin Janis bittet den Forensik-Experten Arturo um Hilfe, eine Genehmigung zu erhalten, um ein Massengrab neben dem Dorf ihrer Familie ausheben zu dürfen. Sie kommen ins Gespräch, einander näher und am Ende des Abends landen sie im Bett. Janis wird schwanger und freut sich darauf, Mutter zu werden, wenn auch alleinerziehend. Ihre 17-jährige Nachbarin im Zimmer der Entbindungsstation blickt ihrer Mutterschaft mit gemischten Gefühlen entgegen, nicht zuletzt, weil ihre eigene Mutter Distanz zu ihr hält. Die Wege beider Frauen kreuzen sich immer wieder, sie stehen einander bei.

Wie immer bei Almodóvar geht es um starke Frauen und ihren Zusammenhalt, jedoch widmet er sich hier auch explizit der jüngeren Geschichte Spaniens unter dem Franco-Regime.