Eine Karte der Klänge von Tokio
©

Eine Karte der Klänge von Tokio

Regie: Isabel Coixet, Spanien 2010, 109 min, DF, keine FSK


Ryu ist eine Einzelgängerin, deren zerbrechlich-schöne Erscheinung im krassen Gegensatz zu ihrem Doppelleben steht: Sie arbeitet nicht nur nachts auf Tokios Fischmarkt, sondern nimmt gelegentlich auch Aufträge als Profikillerin an. Eines Tages wendet sich der Assistent des mächtigen Geschäftsmanns Mr. Nagara mit einem neuen Auftrag an Ryu. Nagaras Tochter Midori hat sich vor kurzem das Leben genommen. Die Schuld an Midoris Tod gibt der Vater ihrem Geliebten, dem spanischen Weinhändler David. Doch statt David wie vereinbart aus dem Weg zu räumen, lässt Ryu sich auf eine leidenschaftliche Affäre mit dem Fremden ein. Erzählt wird die Geschichte von einem Toningenieur, der - beseelt von den Klängen Tokios und fasziniert von der geheimnisvollen Ryu - die Klänge der Stadt zu beschreiben sucht.