Götter der Pest
©

Götter der Pest

Regie: Rainer Werner Fassbinder, BRD 1969, 91 min


Franz (Harry Baer) wird aus dem Gefängnis entlassen. Zunächst findet er Aufnahme bei der Nachtklubsängerin Joanna (Hanna Schygulla), doch flieht er bald vor dieser einnehmenden Beziehung. Franz lernt den „Gorilla“ Günther (Günther Kaufmann) kennen und verliebt sich in Margarethe (Margarethe von Trotta). Zu dritt planen sie den Überfall auf einen Supermarkt, der, von Joanna verraten, tragisch endet. In einem Schwarzweiß mit harten Kontrasten fotografiert, beschreibt der Film „als melancholische Paraphrase des ritualisierten Gangsterdramas mit präzisen Verkürzungen und eindringlicher Stimmungsdichte gesellschaftlich und moralisch verfallene Charaktere und Haltungen“. (Lexikon des internationalen Films)