Filmreihen

Ab'gedreht

13. Rostocker Film- und Kulturtage zu psychischen Erkrankungen

In Zusammenarbeit mit der psychosozialen Arbeitsgruppe der Universität Rostock, den freien Trägern der psychosozialen Versorgungsstruktur der Hansestadt Rostock und der Selbsthilfe möchte das Gesundheitsamt mit dieser Filmreihe zur Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen und Behinderungen beitragen.

Im Anschluss an die Filmvorführungen stehen erfahrene Fachleute für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Fragen und Antworten rund um Depressionen.

Bewegende Literaturverfilmung.

Dramödie über eine Mutter, die zur Hilfe bei der Erziehung ein besonderes Geschenk bekommt.

Wie gehen Kinder damit um, wenn Eltern psychisch erkranken?


Böll-Montagskino

Einmal monatlich zeigen wir in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung MV einen Film, der sich mit aktuellen politischen Fragen auseinandersetzt.

Wie Jugendliche mit Kunst gegen den Terror angehen.


Ingmar-Bergman-Retrospektive

Am 14. Juli 2018 wäre Ingmar Bergman 100 Jahre alt geworden. Für das li.wu. ist das Anlass genug, um bis zum Jahresende ausgewählte Werke des schwedischen Meisterregisseurs auf der großen Leinwand zu präsentieren. Den Auftakt bildet der aktuelle Dokumentarfilm »Auf der Suche nach Ingmar Bergman«. Monatlich zeigen wir dann jeweils einen Film sowohl in der Originalfassung mit Untertiteln als auch in der deutsch synchronisierten Fassung. Dazu wird es jeweils eine kurze Einführung geben.

Den Auftakt macht Ende September in der li.wu.-Schatzkiste der Film Wilde Erdbeeren.


li.wu. Schatzkiste

Die li.wu.-Schatzkiste ist der Ort für Filmklassiker und Perlen der Kinogeschichte. Ausgewählte Werke der Filmhistorie werden hier nicht einfach nur gezeigt, sondern bekommen eine kurze Einführung, damit Neugierige und Entdeckungsfreudige ebenso wie Filmkenner nicht völlig unvorbereitet in (un)bekannte Gebiete vorstoßen. Vor allem aber ist die li.wu.-Schatzkiste auch der Ort, um Filme (wieder) zu entdecken. Jeden Monat steht dabei ein anderer Film auf dem Programm. Die Spanne reicht vom Hollywood-Klassiker zu Meisterwerken des deutschen Films über herausragende europäische Produktionen bis hin zu abseitigen wie prägenden Filmen.

Ein gealterter Professor reflektiert sein Leben.