Fünf Tage ohne Nora
©

Fünf Tage ohne Nora

Regie: Mariana Chenillo, Mexico 2009, OmU (Span.), 92 min, keine FSK


Nora (Silvia Mariscal) und José (Fernando Luján) waren einmal ein verliebtes Paar. Nun sind sie alt geworden und seit 20 Jahren geschieden, wohnen aber einander gegenüber in derselben Straße in Mexico City. Eines Tages findet José seine Ex-Frau tot in ihrem Bett: Ihr fünfzehnter Selbstmordversuch war erfolgreich. Vorher aber hat Nora noch alles für das anstehende Pessach-Fest vorbereitet und Verfügungen getroffen. So soll José ihre Beerdigung organisieren. Das ist leichter gesagt als getan, denn während des Pessach-Fests und am drauffolgenden Sabbat dürfen keine Beerdigungen stattfinden, und außerdem befindet sich der gemeinsame Sohn Rubén gerade im Ausland. Also muss José fünf Tage warten. Er hat Nora im Verdacht, dass sie den Zeitpunkt für ihren Freitod bewusst so gewählt hat, um auch nach ihrem Tod noch alles kontrollieren zu können, und bestellt aus Trotz für seine jüdische Frau erst mal ein katholisches Begräbnis…