Keinen Tag soll es geben
©

Keinen Tag soll es geben

Regie: Michael Krull, BRD 2008, 80 min, keine FSK


Zehn Jahre nach einem Fernsehbericht für das Weihnachtsprogramm über Obdachlose in Rostock geht das gleiche Filmteam wieder durch die Hansestadt. Es beginnt eine spannende Suche nach den obdachlosen Männern und Frauen, die zehn Jahre zuvor offen über ihren Existenzkampf auf der Straße vor der Kamera gesprochen hatten. Was ist aus diesen Menschen geworden? Diese über zwei Jahre geführte Suche wurde immer mehr zu einer filmischen Langzeitbeobachtung im Rostocker Obdachlosenmilieu.

(Foto: OZ)
Eröffnungsveranstaltung der Rostocker Aktionswoche gegen Suchtgefahren des Gesundheitsamtes der Hansestadt Rostock.
Anschließendes Filmgespräch mit dem Regisseur Michael Krull.