Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra
©

Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra

Regie: Matteo Garrone, Italien 2008, 135 min, DF, FSK 12


Der 13-jährige Totò träumt bereits davon, einer der einflussreichen Mafia-Familien anzugehören. Als er bei einer Razzia in seinem Wohnblock einen kühlen Kopf bewahrt und eine heiße Waffe versteckt, ist seine Chance gekommen – er wird in einen Clan aufgenommen. Doch ein sich anbahnender Bandenkrieg zwingt ihn bald dazu, sich zwischen seinem Clan und seinen Freunden zu entscheiden. Auch Don Ciro, der als Buchhalter für die Mafia arbeitet und den Familienangehörigen inhaftierter oder toter Mitglieder Geld überbringt, bekommt die Auswirkungen des Bandenkrieges zu spüren: Als die Gewalt im Viertel eskaliert, gerät er bei seinen Geldübergaben zunehmend in Lebensgefahr. In diesen und drei weiteren Episoden erzählt der Film, wie die Camorra das Leben der Bewohner Kampaniens beeinflusst, und erweist sich dabei als ebenso beeindruckend wie die gleichnamige literarische Vorlage des Journalisten Roberto Saviano. Großer Preis der Jury 2008 in Cannes.