Film & Konzert »Hans im Glück«
©

Film & Konzert »Hans im Glück«

Regie: Claudia Lehmann, BRD 2009, 62 min, keine FSK


Hans Narva war und ist ein Geisterfahrer auf den Straßen der Staatsräson, ob im Osten oder Westen. Mit vierzehn Jahren wurde Hans wegen Aufruhr zur Meuterei eingesperrt, mit vierzig Jahren steht er nach zwei Bewährungsstrafen nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss zum wiederholten Mal vor Gericht. Um die Ursachen seines attestierten Autoritätsproblems zu ergründen, begibt er sich auf eine Reise in seine Vergangenheit, die geprägt ist von einem komplizierten Familiengeflecht, dem Mauerfall und der Berliner Musikszene. Ein Portrait eines Berliner Bassisten, seiner Musik, und seiner ironischen Verweigerung aller Regeln – wer auch immer sie aufstellt.
Im Anschluss live im Konzert: Hands Up – Exitement! mit Hans Narva und August Diehl Hier trifft Absurdes auf pathetische Melancholie, Versuche auf Schranken, Brasch auf Fitzgerald. Nichts ist fertig und soll es auch nicht sein. Keine abgeschlossenen Songs und keine vollendeten Texte. Geistesdiebstähle harmonieren mit Monotonie, Toni Montana am blauen Meer! Es bleibt aufregend! Hands up – Exitement sind: Julia Malik, Claudia Lehmann, August Diehl, Jakob Enderlein, Alexander Lode, Robert Beckmann, Hans Narva Eintritt: 12 Euro, ermäßigt: 8 Euro