Der Schatz der weißen Falken
©

Der Schatz der weißen Falken

Regie: Christian Zübert, BRD 2005, 92 min, FSK o. A., empf. ab 8 J


Heroldsbach im Sommer 1981. In zwei Wochen wird Jan mit seinen Eltern nach Düsseldorf ziehen, weg von seinen Freunden Stevie und Basti. Und so wollen die drei Freunde gemeinsam noch ein letztes Abenteuer erleben. Zufällig entdecken sie auf dem Dachboden einer verlassenen Villa die geheimnisvolle Schatzkarte einer Kinderbande, den „Weißen Falken“. Deren Anführer Peter ist vor zehn Jahren spurlos verschwunden. Neugierig machen sich die Jungs auf den Weg, um die auf der Karte markierte Höhle zu finden, den Schatz zu bergen und Peters Geheimnis zu lüften. Doch sie sind nicht die einzigen, die den Weißen Falken auf der Spur sind, denn die Bande der Altdorfer unter Leitung von Marie ist ihnen dicht auf den Fersen. Nun entsteht ein Wettlauf um den Schatz, in dessen Verlauf Jan und seine Freunde unzählige Abenteuer erleben und dem Tod ebenso gegenüber stehen wie der Liebe.