Himmel und mehr
©

Himmel und mehr

Regie: Alexandra Pohlmeier, BRD 2003-2009, 90 min, keine FSK


„Himmel und mehr“ zeigt das Leben der Bildhauerin Dorothea Buck. 1917 geboren, gerät Dorothea Buck mit 19 Jahren in eine schwere psychische Krise. Die ärztliche Diagnose Schizophrenie stempelt sie im Dritten Reich als minderwertig ab, sie wird 1936 zwangssterilisiert und entgeht nur knapp der Euthanasie. Entgegen der ärztlichen Unheilbarkeitsprognose versucht Dorothea Buck zu verstehen, was sie in die Psychose getrieben hat und entwickelt eine eigene Theorie. Die Regisseurin Alexandra Pohlmeier begleitete Dorothea Buck zwischen 2001 und 2008 regelmäßig, um diese große Lebenserzählung festzuhalten. Ergänzt wird sie durch die Außenperspektive der jüngeren Schwester, die ein Schlaglicht auf die Rat- und Hilflosigkeit von Angehörigen psychisch Erkrankter wirft.
Im Rahmen der 5. Rostocker Filmtage zu psychischen Erkrankungen
Anschließendes Filmgespräch mit der Regisseurin Alexandra Pohlmeier