M.C. Escher – Reise in die Unendlichkeit Trailer
© MFA+/Filmagentinnen

M.C. Escher – Reise in die Unendlichkeit

Regie: Robin Lutz, Niederlande 2018, 81 min, FSK 0


Treppen, die gleichzeitig aufsteigen und hinabführen, um sich in einem Kreis zu verbinden; Figuren, die sich in 2D-Schablonen verwandeln, um wieder plastisch zu werden; paradoxe Landschaften und surreale Stadtszenen; Metamorphosen, bei denen sich Vögel zu Fischen und wieder zu Vögeln transformieren – M. C. Eschers Werk fasziniert Millionen von Fans. Der niederländische Grafiker (1898 bis 1972) inspiriert zudem auch heute noch Filmemacher, Maler und Musiker.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.