Herr der Diebe
©

Herr der Diebe

Regie: Richard Claus, BRD/GB/Luxemburg 2005, 98 min, FSK o.A., empf. ab 9


Die Waisenkinder Bo und Prosper fliehen vor ihrer Tante, die nur den kleinen Bo adoptieren will. Sie reisen nach Venedig, der Lieblingsstadt ihrer Mutter. Dort finden sie Unterschlupf bei Scipio, der mit seiner Kinderbande in einem alten Kino lebt. Als „Herr der Diebe“ bestiehlt er die Reichen, um für seine Schützlinge zu sorgen. Verfolgt vom Detektiv Victor nehmen die Kinder den Auftrag an, einen Holzflügel eines alten Karussells zu stehlen. Das kann aus Erwachsenen wieder Kinder werden lassen und umgekehrt.
Nach dem Bucherfolg von Cornelia Funke. Spielerisch wird gefragt, was den Wert der Kindheit und des Erwachsenseins ausmacht.