Bunch of Kunst – A Film about Sleaford Mods Trailer
© Bunch of Kunst/Daniel Waldhecker

Bunch of Kunst – A Film about Sleaford Mods

Regie: Christine Franz, BRD 2017, 103 min, OmU (Englisch), FSK 12


»Junge Leute unterschreiben Major-Plattenverträge, bloß um über die Liebe zu singen. Hey, ich glaube ja an die Liebe. Aber, for fucks sake: Wen interessiert das, wenn du von 15 Pfund in der Woche überleben musst?«, erklärt Jason Williamson, ehemaliger Hühnerfabrik-Fließband-Arbeiter und Chef des Grantel-Rap Duos Sleaford Mods aus Nottingham. Zusammen mit Beatmaker Andrew Fearn kümmert sich Williamson lieber um Themen, wie die Conservative Party, Celebrity-Scheinwelten und das Leben am unteren Rand der Gesellschaft. Eine Haltung, die den beiden und ihrem Manager Steve Underwood den Titel »Voice of the Working-Class« einbrachte. Die Musikdoku »Bunch of Kunst« erzählt die Geschichte von drei Überzeugungstätern, die das Musikbusiness nach ihren Regeln aufmischen.