Fremde Haut
©

Fremde Haut

Regie: Angelina Maccarone, BRD 2005, 97 min, FSK 12


Um in Deutschland zu überleben, ist die aus dem Iran geflohene, homosexuelle Dolmetscherin Fariba gezwungen, die Identität eines Mannes anzunehmen. Als Siamak verschlägt es sie in die schwäbische Provinz, wo sie ausgerechnet in einer Sauerkrautfabrik anheuert. Sie verbringt viel Zeit mit ihrer Kollegin Anne, die Siamaks Geheimnis zu ahnen beginnt.
Queer-Filmreihe - am Montag, 09.11. um 19:00 im Metropol, Barnstorfer Weg 4. Filmreihe in Kooperation mit dem AStA der Universität Rostock.