Die Frau, die singt
©

Die Frau, die singt

Regie: Denis Villeneuve, Kanada 2011, 133 min, DF, FSK 12


Bei der Testamentseröffnung ihrer Mutter überreicht der Notar den verdutzten Zwillingen Jeanne und Simon zwei Briefe: einen an den tot geglaubten Vater und einen an einen Bruder, von dem sie noch nie gehört haben. Beunruhigt und verwirrt machen sich die Geschwister aus Kanada auf die Reise in die Heimat ihrer Mutter Nawal im Nahen Osten. Stück für Stück erschließen sie sich die von Krieg und Hass erfüllte Vergangenheit ihrer Mutter, von der sie nichts ahnten und die sie selbst verändern wird...
Oscar-Nominierung 2011 als bester nicht-englischsprachiger Film
„Es geht um Glauben, Krieg, um unbedingte und mörderische Liebe. Eine überlebensgroße Tragödie, unglücklich und unwiderstehlich.“ (Spiegel)