Der Krieg der Knöpfe
©

Der Krieg der Knöpfe

Regie: Christoph Barratier, Frk. 2012, 100 min., OmU (Französisch), FSK 6, empf. ab 8


Seit Ewigkeiten bekriegen sich die Jungen der südfranzösischen Dörfer Longeverne und Velrant. Eines Tages kommen sie auf die Idee, die Besiegten noch mehr zu demütigen, indem sie ihnen die Knöpfe von den Sachen abschneiden, hält doch vor der Erfindung des Reißverschlusses so weder Hemd noch Hose und der Ärger zu Hause ist vorprogrammiert. Doch dann verändert die deutsche Besatzung (wir sind im Jahr 1944) die Bedingungen und mit Violette kommt ein Mädchen in die Klasse, die von der Schneiderin Simone als ihre Nichte ausgegeben wird, aber als Jüdin von der Deportation bedroht ist. Als ein Junge sich verquatscht, müssen die früheren Kontrahenten zusammenhalten gegen den wahren Feind.
Neuverfilmung des französischen Familienklassikers von 1961.
Eine Veranstaltung im Rahmen der Cinéfête 14.