Israelische Studentenfilme
©

Israelische Studentenfilme

Kurzfilmprogramm, ca. 80 min, OmeU (Hebräisch), keine FSK


Mit dieser Retrospektive zeigen wir eine Auswahl von Studentenfilmen der Jerusalemer Sam Spiegel Film & Television School, die im letzten Jahr als beste unter 22 Filmschulen auf der ganzen Welt ausgezeichnet wurde. Bei den zumeist jungen, israelischen Filmemachern rücken die ehemals grundlegenden Themen wie Krieg, Ideologie, der Idee des Kibbutz oder dem Aufbau des Staates in den Hintergrund. Zunehmend richten die Regisseure ihr Augenmerk auf zwischenmenschliche Beziehungen, Geschichten von Liebe und Verlust wie auch auf soziale Themen.Zwei der gezeigten Kurzfilme – „Sabbath Entertainment“ sowie „Sliding Flora“ erhielten im letzten Jahr zahlreiche Preise auf internationalen Festivals.
„Personal Goals“ von Ran Carmeli, 1996, 16’30 min
„Sea Horses“ von Nir Bergman, 1998, 17’30 min
„Sabbath Entertainment“ von Mihal Berzis und Oded Binnun, 2002, 20’30 min
„Cock Fight“ von Sigalit Liphshitz, 13’40 min
„Sliding Flora“ von Talia Lavie, 2003, 12 min
Eine Veranstaltung der Heinrich Böll Stiftung M-V in Zusammenarbeit mit dem Max-Samuel-Haus Rostock.