Lotte Trailer
© Darling Berlin

Lotte

Regie: Julius Schultheiß, BRD 2016, 78 min, FSK 16


Lotte, Anfang 30, Krankenschwester in Berlin, ungebunden (oder besser: bindungsunfähig) –ein Ego-Planet mit eigenem Universum, so unabhängig wie möglich von jenen, die um sie kreisen. Und es soll bloß keiner auf die Idee kommen, von ihr abhängig sein zu wollen. Bis ihre Tochter auftaucht, die zum Credo erkorene Unabhängigkeit ziemlich ins Wanken gerät und der Begriff Mutterwitz eine ganz neue Bedeutung bekommt. Unabhängig auch die Finanzierung: quasi No-Budget – filmische Freiheit dank Crowdfunding. Eine Independent-Perle, kurz, prägnant, markant und konsequent: Hauptstadtkino vom Feinsten.