Kayla
©

Kayla

Regie: Nicholas Kendall, Kanada/BRD 1997, 96 min, empf. ab 8 J


Winter 1920/21 - die Mutter des 12jährigen Sam hat wieder geheiratet und zieht mit ihrer Familie in den Norden Kanadas. Der Junge fühlt sich oft einsam und denkt an seinen Vater, der ein berühmter Polarforscher war, und von einer Expedition nicht nach Hause zurückkehrt ist. Der Nachbarstochter Jaynie gelingt es schließlich, mit Sam Freundschaft zu schließen. Sein zweiter Freund ist ein wilder Wolfshund. Er wird Kayla getauft, nach dem klugen und mutigen Anführer des Hunderudels seines Vaters. Sam gewinnt das Vertrauen des Tieres und bald schützen sich beide gegenseitig vor Gefahren. Nachdem Sam alte Aufzeichnungen seines Vaters über Hundeschlitten gelesen hat, beschließt er, am dörflichen Rennen teilzunehmen. Gemeinsam mit Jaynie baut er ein Gefährt. Doch da gibt es noch viele Hindernisse zu überwinden...