Der Fährmann und seine Frau / Ein idealer Ort
©

Der Fährmann und seine Frau / Ein idealer Ort

ca. 76 min


Der Fährmann und seine Frau
Regie: Johanna Huth, BRD 2014, 36 min, keine FSK
Im spärlich besiedelten südwestlichen Mecklenburg-Vorpommern lebt ein Fährmann zusammen mit seiner Frau am Ufer der Elde. Seit 70 Jahren bringt er mit seinem kleinen Boot Passanten über den Fluß, wie zuvor sein Großvater. Der Film portraitiert dieses liebenswerte Paar, das wie Pech und Schwefel zusammenhält.
Ein idealer Ort
Regie: Anatol Schuster, BRD 2015, 40 min, keine FSK
Das Landleben in Vorpommern befindet sich in einem grundlegenden Wandel: die Dörfer sterben aus, die Menschen gehen fort, die Häuser bleiben leer. Auch Frank steht vor einer großen Veränderung: Der beschlossene Umzug in die Stadt ist für seine Familie die einzige zukunftversprechende Lösung. Während Kathrin, seine Frau, sich bereits weit von dieser Welt entfernt hat und ihm die Verbindung zur pubertierenden Tochter und dem leicht autistischen Sohn zu entgleiten droht, stellt sich zwangsläufig die Frage, ob es anderswo besser sein kann – oder ob ein idealer Ort letztlich nur in uns existiert. Ein tragikomischer Film über eine Familie zwischen Techno und Blasmusik und einen Ort zwischen Naturreservat und Ferkelfabrik.