Die Welle
©

Die Welle

Regie: Dennis Gansel, BRD 2008, 107 min, FSK 12, empf. ab 14 J


Von Anfang an machen die Oberstufenschüler in der Projektwoche zum Thema Autokratie deutlich, dass sie keine Lust darauf haben, schon wieder über den Nationalsozialismus zu sprechen. Eine Diktatur wäre heute in Deutschland ohnehin nicht mehr möglich. Rainer Wenger, ihr ebenso beliebter wie unangepasster Lehrer, ist sprachlos und stellt sein geplantes Kursprogramm um. Anstatt wie sonst auf Augenhöhe zu unterrichten, führt er strenge Verhaltensregeln ein. Doch zu seiner Überraschung stößt dies nicht auf Ablehnung und die meisten Schüler machen bereitwillig mit. Auf die Regeln folgen an den nächsten Tagen eine Uniform, der Gruppenname "Die Welle" und ein Erkennungszeichen. Doch zugleich nutzen die Schüler ihr neues Zusammengehörigkeitsgefühl auch, um andere unter Druck zu setzten. Und auch Wenger droht seine Rolle als charismatisches Idol zu entgleiten.
Nach dem gleichnamigen Roman von Mortom Rhue.
Unterrichtsmaterial: Filmheft unter www.welle.film.de, www.kinofenster.de, www.visionkino.de
Zu Gast: Bundestagsabgeordneter Dr. Harald Terpe (Bündnis 90/Grüne) - Filmgespräch am 10.12.2008 um 10:00 Uhr