Ich seh, ich seh
©

Ich seh, ich seh

Regie: Veronika Franz, Severin Fiala, Österreich 2014, 99 min, FSK 16


Die Sommerferien sind für die 10-jährigen Zwillinge Lukas und Elias wie ein Traum. In der Abgeschiedenheit der Natur genießen sie ihre Kindheit. Doch das ändert sich als ihre Mutter wieder zurückkehrt. Wegen eines Unfalls musste sie sich einer Gesichtsoperation unterziehen. Doch hinter dem Kopfverband scheint nicht mehr die liebevolle Frau zu sein, welche die beiden Jungs immer so behütet hat. Stattdessen ist sie herrisch und ausfallend. Die Brüder beschließen, die Identität dieser „Mutter“ mit eigenen Mitteln zu ergründen.