Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Das Mädchen vom See

Das Mädchen vom See

Regie: Andrea Molaioli, Italien 2007, 95 min, OmU (Italienisch), keine FSK


Ein idyllisches Städtchen in der Bergwelt der italienischen Dolomiten. Hier kennt jeder jeden, und doch hat jeder seine Geheimnisse. Eines Tages findet ein kleines Mädchen am See die Leiche einer jungen Frau. Ein erfahrener Ermittler reist an, Kommissar Sanzio aus Neapel, der sich dennoch anfangs im fremden Milieu der Kleinstadt nicht leicht tut. Und je mehr er über die Hintergründe des Falles herausfindet, umso weniger gefällt ihm, was er sieht…
Eine spannende und psychologisch eindringliche Kriminalgeschichte, die überzeugende Porträts der Menschen in dieser typischen Provinzstadt zeichnet. In der Rolle des melancholischen Kommissars Sanzio brilliert einmal mehr Toni Servillo („Gomorrha“, „Il divo“), der wohl interessanteste Charakter-Darsteller des gegenwärtigen italienischen Kinos. Der Film wurde mit insgesamt zehn italienischen Filmpreisen ausgezeichnet, darunter „Bester Film“, „Beste Regie“ und „Bester Hauptdarsteller“.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.