Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Brass On Fire

Brass On Fire

Regie: Ralf Marschalleck, BRD 2002, 103 min, OmU (Rumänisch, Romanes, Deutsch), FSK o. A.


Im Osten Rumäniens, hinter den Karpaten liegt das Dorf Zece Prajini. Etwa 80 Familien leben dort. Und das Besondere, fast jeder hier spielt ein Instrument. Schon vor Jahren zog der Berliner Konzertorganisator Henry Ernst durch Rumänien, immer begeistert von der Musik dieser Gegend. Ihm ist es zu verdanken, dass die besten Virtuosen aus Zece Prajini als Zigeuner-Brass-Band „Fanfare Ciocãrlia“ erfolgreiche Tourneen durch die Konzertsäle Europas unternehmen konnten. Regisseur Ralf Marschalleck begleitet die Musiker und ihren deutschen Partner mit einem Film, der dokumentarisches Material mit fiktiven Szenen vereint, die Roma in ihrem Heimatdorf zeigt und natürlich viel von der mitreißenden Musik einfängt.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.