Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Ben X

Ben X

Regie: Nic Balthazar, Belgien/NL 2007, 93 min, DF, FSK 12, empf. ab 15 J


Ben lebt in seiner eigenen Welt. Im Onlinespiel "Archlord" ist er der starke Ritter Ben X, der mit seiner Internetgefährtin Scarlite alle Gefahren meistert. Doch die reale Welt sieht anders aus. Ben leidet am Asperger-Syndrom, einer autistischen Persönlichkeitsstörung, die ihn zum Außenseiter macht. In der Technischen Schule ist der Alltag für den verschlossenen Jungen eine tägliche Höllenqual. Als er von zwei Mitschülern tyrannisiert wird, ist er der johlenden Meute schutzlos ausgeliefert. Sie filmen ihn mit Handy-Kameras und verschicken ihre Aufnahmen. Psychisch am Ende, will Ben mit allem Schluss machen. Allein seiner virtuellen Freundin Scarlite vertraut er sich an. Mit ihr als Begleiterin und mit Unterstützung seiner Eltern findet Ben einen ungewöhnlichen Weg aus seiner Not. „Ben X“ wurde mit zahlreichen Filmpreisen ausgezeichnet.
Nach dem Roman von Nic Balthazar „Nichts war alles, was er sagte“.

Unterrichtsmaterialien: Filmheft unter www.bpb.de
Am 02.10.2008 um 17:30 Uhr für Schüler Eintritt 2,50 €.

Für die Fächer Deutsch, Biologie, Ethik, Religion, Kunst, Musik, Sozialkunde


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.