Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Derzeit gilt im li.wu. die 2GPlus-Regelung.

Geimpft – Genesen PLUS getestet

Für den Kinobesuch benötigen Sie einen gültigen Nachweis über
eine Impfung gegen SARS-CoV-2,
oder eine überstandene Corona-Infektion
sowie zusätzlich einen aktuellen, negativen Corona-Test.

Bitte halten Sie weiterhin den Mindestabstand von 1,5 m ein. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist während des gesamten Besuches verpflichtend. Nutzen Sie die Luca-App oder Kontaktzettel zur Kontaktverfolgung.

Azur et Asmar

Azur et Asmar

Regie: Michel Ocelot, Fkr. 2006, 95 min, OmU (Französisch), FSK o.A., empf. ab 5


Azur ist der Sohn des Fürsten, blond und blauäugig, Asmar der dunkelhäutige Sohn der Amme. Wie Brüder wachsen sie gemeinsam auf und lauschen allabendlich den Märchen aus dem Orient, die ihnen die Amme erzählt. Als sie größer werden, trennen sich ihre Wege, aber insbesondere die Erzählungen um die Fee der Djinns vergisst keiner von beiden. Erwachsen geworden, machen sie sich unabhängig von einander gleichzeitig auf die Suche nach ihr, um bald festzustellen, dass sie dieses Abenteuer nur gemeinsam bestehen können.
In farbenprächtigen Zeichnungen schafft Michel Ocelot („Kiriku“) einen märchenhaften Orient und plädiert nebenbei für Toleranz und Offenheit gegenüber anderen Kulturen.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.