Filmarchiv A-Z

Atanarjuat – Die Legende vom schnellen Läufer Trailer
© Arsenal Filmverleih

Atanarjuat – Die Legende vom schnellen Läufer

Regie: Zacharias Kunuk, Kanada 2001, 167 min, OmU (Iniktitut), keine FSK


Filmreihe: Tage des indigenen Films

In den Arktis-Gebieten des heutigen Kanadas wird die Macht zwischen zwei rivalisierenden Inuit-Familien neu ausgehandelt. Der Protagonist Atanarjuat - der schnelle Läufer - steht im Mittelpunkt von Intrigen, denn er wirbt erfolgreich um die begehrte Atuat, die eigentlich Oki, dem Sohn des Anführers, versprochen wurde. Okis Schwester Puja möchte Atanarjuat für sich haben und zettelt einen Streit zwischen ihm und seinem Bruder an. All dies mündet in einer abenteuerlichen Verfolgungsjagd, bei der Atanarjuat gezwungen ist, völlig nackt durch Schnee und Eis zu flüchten. Die Geschichte spielt in der Zeit vor der europäischen Besiedlung Nordamerikas und basiert auf einer alten Legende der Inuit, die seit Generationen mündlich weitergegeben wird.

ATANARJUAT ist das Debut des heutigen Oscar-Academy-Mitglieds Zacharias Kunuk. Er gründete die erste von Inuit geführte Filmproduktionsfirma und produzierte mit ihr den ersten Spielfilm, der komplett in der Sprache Inuktitut geschrieben und gedreht wurde.

ATARNAJUAT ist ein herausragendes Beispiel für einen mitreißenden Spielfilm, der sowohl vor als auch hinter der Kamera konsequent die Perspektiven indigener AkteurInnen abbildet und dabei die Sehgewohnheiten der ZuschauerInnen herausfordert. Der bedachte Einsatz von Worten lässt viel Raum für die Entfaltung der Lebensrealitäten der ProtagonistInnen im Bild.