Filmarchiv A-Z

Das li.wu. ist derzeit leider geschlossen.


Alle online gekauften Karten werden Ihnen automatisch rückerstattet.
Sie müssen nichts weiter unternehmen.

Wir hoffen, dass wir den Betrieb bald wieder aufnehmen können, darum bleibt der Spielplan unter Vorbehalt noch gültig.

Aktuelle Informationen dazu finden Sie umgehend hier auf unserer Webseite.

Bitte buchen Sie vorerst nicht online!

Artemisia

Artemisia

Regie: Agnès Merlet, Fkr./BRD/It. 1997, 102 min, DF, FSK 16


Italien 1610. Artemisia, die Tochter des bekannten Malers Orazio, ist 17 Jahre alt und wie ihr Vater eine leidenschaftliche Malerin. Eines Tages beobachtet sie den Freund ihres Vaters, Agostino Tassi, am Strand bei seiner Arbeit. Fasziniert von seiner Kunst, einer ihr bis dahin unbekannten Maltechnik, bittet Artemisia ihren Vater, dafür zu sorgen, dass Tassi ihr Lehrmeister wird. So wird die talentierte Artemisia, der eine Ausbildung an der Akademie verwehrt wird, Tassis Einzelschülerin. Zwischen dem Maler und seiner noch unschuldigen Schülerin entspinnt sich ein leidenschaftliches Liebesverhältnis, das von Vater Orazio jäh in das Licht der Öffentlichkeit gezerrt wird, als er Tassi beschuldigt, seine Tochter vergewaltigt zu haben ...
Eine Veranstaltung von Die Beginen e.V., gefördert von der Landesgleichstellungsbeauftragten M-V.Es gelten gesonderte Eintrittspreise. Li.Wu.-Abo nicht gültig.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.