Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Ararat

Ararat

Regie: Atom Egoyan, Kanada 2002, 116 min, OmU (Englisch, Armenisch, Französisch), keine FSK


Der junge Raffi leidet unter den Spannungen zwischen seiner Freundin und seiner Mutter, die ihre Ursache in einem tragischen Unglücksfall haben. Der Zollbeamte David steht vor der Pensionierung und muss das andere Leben seines Sohnes akzeptieren lernen. Der Schauspieler Ali wird plötzlich mit seiner längst verdrängten armenischen Abstammung konfrontiert. Die Vielzahl an Handlungssträngen läuft schließlich in einer zentralen Geschichte zusammen: Ein berühmter, schon betagter Regisseur (Charles Aznavour) dreht einen epischen Film über den Maler Arshile Gorky und den Völkermord der türkischen Armee an den Armeniern während des 1. Weltkrieges. Der neue Film von Atom Egoyan ist in seiner komplexen Struktur eine weit angelegte Reflexion über Herkunft und Familie, Geschichte und Kunst, Exil und Heimat.
Im Rahmen der Armenische Tage in RostockAm 01.06. mit einer Einführung durch Hermine Hovakimyan.Eine Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung, Bildungswerk RostockEintritt: € 5,00, Li.Wu.-Abo nicht gültig.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.