Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Affären à la carte

Affären à la carte

Regie: Danièle Thompson, Frankreich 2009, 100 min, DF, FSK o. A.


Es ist der 21. Juni, und auf den Straßen feiert man die Fête de la Musique. ML, Karrierefrau und Scheidungsanwältin, und ihr Ehemann Piotr geben eine Dinnerparty in ihrer schicken, frisch renovierten Wohnküche. Die Gäste: der Architekt Jean-Louis, der während seiner Arbeit an der Küche eine Affäre mit ML begonnen hat, MLs Schwester Juliette mit ihrem 30 Jahre älteren Freund, das Ärztepaar Mélanie und Alain, in deren Ehe es kriselt, weil er seine Arbeit und sie seine daraus resultierende Niedergeschlagenheit nicht mehr ertragen kann, MLs Tanzlehrerin Manuela und der gefürchtete Strafverteidiger Lucas. Auch einige ungeladene Gäste erscheinen. Das gesellige Zusammensein wird so zum Katalysator für verschiedenste Beziehungs- und Lebensprobleme. Als ML ein Jahr später die Feier mit den gleichen Gästen wiederholen möchte, haben sich nicht nur die Frisuren der Protagonisten geändert... „Nicht immer führt die Lüge zur Katastrophe, nicht jede Trennung ist eine Niederlage, aber auch nicht jeder Sieg wird mit lauteren Mitteln errungen. Danièle Thompson lässt den Zuschauer auf höchst amüsante Weise dem Leben bei der Arbeit zuschauen.“ (www.programmkino.de)
Bundesstart


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.