Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

A Scanner Darkly

A Scanner Darkly

Regie: Richard Linklater, USA 2005, 95 min, DF, FSK 16


Fred (Keanu Reeves) ist verdeckter Ermittler in der Drogenszene von Kalifornien. Sein Kampf gilt der Modedroge „Substance D“, die zu einer gespaltenen Persönlichkeit führt. Um seine wahre Identität zu schützen, trägt Fred auf der Polizeidienststelle und bei offiziellen Anlässen einen so genannten „Jedermanns-Anzug“, der permanent das Gesicht und die Gestalt des Trägers verändert. Nicht einmal Freds Freundin Donna (Winona Ryder) oder seine Mitbewohner James (Robert Downey Jr.) und Ernie (Woody Harrelson) wissen von seinem Doppelleben. Mit dieser schwierigen Situation hat Fred sich arrangiert. Die richtigen Probleme beginnen erst, als er von seiner eigenen Behörde auf sich selbst angesetzt wird. Und da Fred mit der Zeit der „Substance D“ verfallen ist, kann er niemanden von diesem Missverständnis erzählen, ohne sich zu belasten … Richard Linklaters Science-Fiction-Thriller über Drogenprobleme in einer paranoiden Gesellschaft entstand nach einem düsteren Roman von Philip K. Dicks.

Filmpartner: Junge Liberale Mittleres Mecklenburg, Yvonne Dreyer
Eine Veranstaltung im Rahmen der Filmtournee „ueber morgen“ in Kooperation mit "Ohne Barrieren" e.V.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.