Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Furusato – Wunde Heimat Trailer
© imFilm

Furusato – Wunde Heimat

Regie: Thorsten Trimpop, BRD 2016, 94 min, OmU (Japanisch), FSK 12


Filmreihe: BÖLL-Montagskino

Der Dokumentarfilm beschäftigt sich mit den Langzeitfolgen der Atom-Katastrophe von Fukushima vom 11. März 2011. Er verzichtet aber auf schockierende Bilder des Unglücks und fokussiert sich stattdessen auf einige Menschen vor Ort, deren Leben von einem Moment auf den anderen die Zukunft genommen wurde. Der Film geht dabei am Beispiel der Provinzstadt Minamisoma der Frage nach, warum Tausende ihre Heimat trotz viel zu hoher Strahlenwerte nicht verlassen.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.