Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Geheimsache Ghettofilm (Virtuelles Kino) Trailer
© Belfilms

Geheimsache Ghettofilm (Virtuelles Kino)

Regie: Yael Hersonski, Deutschland/Israel 2010, 88 min, DF, FSK 12


Im Mittelpunkt des Dokumentarfilms stehen Aufnahmen eines NS-Propaganda-Filmteams aus dem Warschauer Ghetto, die im Mai 1942, zwei Monate vor Beginn der Massendeportationen in das Vernichtungslager Treblinka, entstanden. Die Rohfassung dieser Filmaufnahmen ohne Tonspur galt jahrzehntelang als authentisches Archivmaterial.

Die junge israelische Regisseurin Yael Hersonski deckt mithilfe von Zeitzeugenberichten und historischen Quellen die manipulative Wirkung dieses NS-Propagandamaterials auf. Sie entlarvt die Methoden der Inszenierung und hinterfragt konsequent die historische Realität.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.