Filmarchiv A-Z

Zur falschen Zeit am falschen Ort
©

Zur falschen Zeit am falschen Ort

Regie: Tamara Milosevic, BRD 2005, 60 min, FSK 12, empf. ab 14 J


In Potzlow geht das Leben wieder seinen gewohnten Gang, man ist zur Tagesordnung zurückgekehrt. Aber es gibt Menschen wie Matthias, der Marinus Freund war und seine Leiche ausgegraben hat. Seitdem ist er traumatisiert und leidet unter schweren Depressionen. Die Schule hat Matthias abgebrochen und nur noch einsam in seinem Zimmer vor dem Fernseher gehockt. Nun sucht er einen Neuanfang, doch der ist schwer, fehlt ihm doch die Unterstützung seines Vaters, der die Ermordung von Marinus nur als Vorwand seines Sohnes sieht, um sich „darauf auszuruhen“. Der Bürgermeister schiebt die Verantwortung allein den Eltern zu und meint, dass nun über die Tat genug gesprochen wurde und man damit aufhören müsse. Doch Tamara Milosevics Beobachtungen des Alltags in Potzlow sprechen eine andere Sprache, sie erzählen davon, dass die Gewalt und die Hilflosigkeit nach wie vor allgegenwärtig sind.

„First-Steps-Award“ 2005 für den besten Dokumentarfilm.

Unterrichtsmaterialien unter www.bpb.de.
Am 09.11.2007 um 09:00 Uhr anschließende Gesprächsrunde mit Herrn Grotjohann, Psychologe in der JVA Bützow.