Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Water

Water

Regie: Deepa Mehta, Kanada 2005, 118 min, DF, FSK 12


Die Geschichte spielt 1938 im kolonialen Indien vor dem Hintergrund Mahatma Gandhis Aufstieg zur Macht. Die 8jährige Chuyia wird Witwe und muss in ein Heim, in dem hinduistische Witwen ihr Leben in Buße fristen müssen. Die lebhafte Ausstrahlung des kleinen Mädchens bringt das Leben der Bewohnerinnen gehörig durcheinander, besonders das der jungen Witwe Kalyani, die sich in einen Gandhi-Anhänger verliebt. Doch ein trauriges Geheimnis, das Kalyani umgibt, verändert das Leben der beiden Liebenden und auch das der kleinen Chuyia für immer. Der neue Film von Deepa Mehta versteht es auf eindringliche Weise, die alten Werte und Normen der indischen Gesellschaft mit ihrem Kastensystem sowie das beginnende Umdenken durch den Einfluss Ghandis in bewegenden Bildern einzufangen. „Der Film hat ernste, provokante Dinge über die Unterdrückung von Frauen durch schwindende religiöse und soziale Dogmen zu sagen, aber – und das zeichnet ihn aus – er erzählt seine Geschichte aus dem Inneren seiner Charaktere, zeigt reihum das menschliche Drama ihres Lebens und rührt dabei auf unvergessliche Weise unsere Herzen.“ (Salman Rushdie)


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.