Filmarchiv A-Z

Was bleibt
©

Was bleibt

Regie: Hans-Christian Schmid, BRD 2012, 88 min, FSK 12


Der 35-jährige Schriftsteller Marko, dessen Ehe kriselt, reist mit seinem fünfjährigen Sohn aus Berlin übers Wochenende zu seinen Eltern Gitte und Günter in eine rheinische Kleinstadt. Marko hofft auf ein ruhiges Wochenende in der Kleinstadt. Doch Gitte, die seit Jahrzehnten manisch-depressiv ist, fühlt sich nach einer homöopathischen Behandlung erstmals seit langem gesund und hat heimlich ihre Medikamente abgesetzt. Sie baut auf einen gemeinsamen Lebensabend an Günters Seite, ahnt aber nicht, dass sie mit ihrer unerwarteten Genesung dessen geplante Reise mit der Geliebten durchkreuzt. Auch Markos jüngerer Bruder Jakob und dessen Lebensgefährtin Ella stehen an einem Wendepunkt: Seine Zahnarztpraxis schreibt nur rote Zahlen und Ella möchte nach ihrem Studium nicht in der Kleinstadt versauern, sondern ihre Chance im Ausland suchen. Lange verdrängte Konflikte eskalieren, bis Gitte, die sich wie ein Möbelstück behandelt fühlt, spurlos verschwindet.