Filmarchiv A-Z

Verliebt, verlobt, verloren
©

Verliebt, verlobt, verloren

Regie: Sung-Hyung Cho, BRD 2015, 95 min, FSK 0


1952, noch während des Koreakrieges, schickte Nordkorea ausgewählte Studenten in sozialistische Bruderländer. Dort sollten sie ausgebildet und mit dem neuen Wissen irgendwann zurück in die Heimat geholt werden, um das zerstörte Vaterland wieder aufzubauen. Die DDR nahm einen Großteil der koreanischen Studenten auf. Doch es kam, wie es kommen musste: Sie verliebten sich, sie verlobten sich, sie bekamen Kinder mit deutschen Frauen. Aber Anfang der 60er Jahre mussten die jungen Nordkoreaner nach Hause zurückkehren und zum Teil ihre Familien für immer zurücklassen.
Anschließendes Filmgespräch mit Andrea Dzong Og Krause vom Verein Deutsch-Koreanischer Familien.