Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Vergiss es, Johnny!

Vergiss es, Johnny!

Regie: Fabrizio Bentivoglio, Italien 2007, 104 min, OmU (italienisch), keine FSK


Caserta in den 1970er Jahren. Um nicht zum Militär zu müssen, braucht der 18-jährige Faustino unbedingt einen Job. Der verträumte junge Mann würde gern Profi-Musiker werden, aber vorerst darf er nur im Orchester des großspurigen Schulhausmeisters Maestro Falasco Gitarre spielen, der ihm den Künstlernamen „Johnny“ verpasst. Immerhin reicht es für ein paar Auftritte in benachbarten Kleinstädten . Mehr noch: Der etwas undurchsichtige Impresario Raffaele bietet ihm nach dem letzten Konzert einen richtigen Vertrag an. Faustino kann sein Glück kaum fassen, doch er hat keine Ahnung, auf was er sich da eingelassen hat… Eine liebevoll-ironische Komödie um einen jungen Mann, der unvermutet in haarsträubende Verwicklungen im Musikgeschäft gerät. Ein Film mit viel nostalgischem Charme und toller Musik im Stil der 70er.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.