Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Va Savoir

Va Savoir

Regie: Jacques Rivette, Fkr./It./BRD 2001, 154 min, OmU (Französisch, Italienisch)


Die Schauspielerin Camille ist vor drei Jahren wegen einer festgefahrenen Beziehung nach Italien umgezogen. Nun kehrt sie als Mitglied eines Ensembles für mehrere Gastspielaufführungen nach Paris zurück. Natürlich sieht sie der unvermeidlichen Wiederbegegnung mit dem Ehemaligen unsicher entgegen. Ugo, Camilles jetziger Partner und Prinzipal der Truppe, gerät hingegen in ganz andere amouröse Verwicklungen auf seiner Suche nach einem verschollenen Stück von Goldoni. Außerdem muss eine Pleite abgewendet werden, ein gestohlener Ring wird wiederaufgefunden und ein fast ernstgemeintes Duell findet statt. Mit "Va Savoir" ist eine leichte, sensible Komödie entstanden, die am Ende zu amüsantem Boulevardtheater umschlägt. Und wie immer bei sehr französischen Geschichten geht es um Herzensangelegenheiten.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.