Filmarchiv A-Z

Une affaire de femmes
©

Une affaire de femmes

Regie: Claude Chabrol, Fkr. 1988, 110 min, OmU (Französisch)


La France sous l'Occupation. Viele Männer sind in Kriegsgefangenschaft, die Frauen kämpfen ums tägliche Überleben. Marie, die Frau eines kriegsversehrten Mannes, kann nur mit Mühe ihre Familie ernähren. Eines Tages hilft sie ihrer verheirateten Freundin, die von einem deutschen Soldaten schwanger ist, bei der Abtreibung. Bald kommen auch andere Freundinnen und Bekannte in der Not zu ihr. Marie bietet ihnen ihre Dienste als Ratgeberin und „Engelmacherin“ an. Das illegale Geschäft blüht. Marie ist endlich in der Lage, ihre Familie zu ernähren, und kann sich sogar eine schönere Wohnung leisten. Doch da stirbt eine „Kundin“ nach der Abtreibung. Und Maries Mann, der die Unabhängigkeit seiner starken Frau und ihre Liaison mit einem französischen Kollaborateur nicht verkraftet, denunziert sie bei der Vichy-Regierung.
Altersempfehlung: FSK 16, empf. ab dem 5. Lernjahr Französisch, ab der 11. Klasse
Cinéfête 5