Filmarchiv A-Z

The Take – Die Übernahme
©

The Take – Die Übernahme

Regie: Avi Lewis, Naomi Klein, Kanada 2004, 87 min, OmU (Spanisch, Englisch), keine FSK


Eine vom IWF diktierte Sparpolitik und waghalsige Spekulationen führten Argentinien nach der Jahrtausendwende fast in einen Staatsbankrott. Anhaltende Rezession und die Verarmung großer Teile der Bevölkerung waren das Ergebnis. Allerdings wurde auch eine Entwicklung angestoßen, für die die Fabrik "Forja San Martin" in diesem Film exemplarisch steht: Die ehemaligen Arbeiter besetzten das stillgelegte Werk und führten es basisdemokratisch als nunmehrige Anteilseigner wieder zu wirtschaftlichem Erfolg. Natürlich war dieser Prozess von schweren Widerständen und gerichtlichen Auseinandersetzungen begleitet. Der Film dokumentiert die Zeit, wobei die Autoren keinen Zweifel daran lassen, wem ihre Sympathien gehören. So ist "The Take" nicht als ausgewogene Berichterstattung, sondern vor allem als politisches Bekenntnis zu verstehen, was angesichts der beklemmenden Zustände eine durchaus angemessene Form darstellt.

Am 10.05. um 20:00 Uhr mit anschließender Diskussion.


Moderation: Viviana Uriona, Politologin an der Universität Rostock
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie M-V und dem Eine-Welt-Landesnetzwerk e.V.